Frühstück mit und ohne Literatur

 

Café des Hauses Carpe Diem

Eschenweg 2

 

Samstag, 4. Februar 2023    ab 10 Uhr

 

Informationen und kleine Lesungen in geselliger Runde.

Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

Nachlese

 

 

Literaturdschungel

 

Eine bunte Mischung an Texten präsentierten Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek beim vorweihnachtlichen Literatur-Dschungel in der Glashaus-Rotunde.

Das Publikum reagierte mit Schmunzeln und Lachen aus die skurrilen, witzigen, frechen Gedanken und Geschichten und belohnten die Lesenden mit viel Applaus.

Für die musikalische Untermalung sorgte Peter Kalich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Großer Büchermarkt

               in der Rotunde des Glashauses

 

Alles musste raus!

Die Keller der Bibliothek waren voll mit aussortierten, lesenswerten und gut erhaltenen Medien.

Fachbücher vieler Sparten standen genauso wie Schöne Literatur, Romane und Krimis zur Verfügung. Auch Zeitschriften, Spiele und viele Kinderbücher füllten die zahlreichen Tische in der Rotunde des Glashauses.

Die Mitglieder des Fördervereins hatten alle Hände voll zu tun, denn Bücherfans nahmen sich viel Zeit, um zu stöbern und nahmen viele Bücher mit nach Hause.

Mit der Einnahme von 2.545 € kann der Förderverein nun wieder viele Projekte der Stadtbibliothek im Glashaus unterstützen wie z.B. Kindertheater, Leseförderung, die Verbesserung des Medienangebotes und der technischen Ausstattung.

 

 

(Foto: Privat)

 

Ladies Crime Night

 

Mörderische Schwestern

 

gefördert durch den Verein zur Förderung der Stadtbibliothek

 

Die Autorinnen tauchten mehrere  Minuten lang in die Welt des Verbrechens ein. War ihre Zeit abgelaufen, ertönte ein Schuss und  die nächste Autorin betrat die Bühne.

 

(Foto: Pressestelle der Stadt Herten)

Die mörderischen Schwestern, ein Netzwerk von Autorinnen, Leserinnen und Buchbranchenprofis haben es sich auf die Fahne geschrieben, die von Frauen geschriebene, deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern.

Mit Ihren angelesenen Geschichten aus der eigenen Feder machten Sie neugierig auf mehr, zumal der Schuss Ihre Lesung vor dem spannenden Ende fiel.

Aber zum Glück boten sie Ihre Werke zum Kauf an, so dass Interessierte schon am Abend lesen konnten, wie es weiter geht.